Ankommen in Wuppertal

Seit einiger Zeit füllt sich das Atelier im Gymnasium Sedanstraße in Wuppertal Barmen mit Leben. Der schöne, 90 m² große Raum bietet viel Platz für kreative Entfaltung und gestalterische Experimente.

Im Keller der Schule haben wir antike Schränke, eine massive Werkbank und eine alte Töpferscheibe hervorgeholt, die nun im Raum Nr. 333 einen Platz und eine neue Funktion gefunden haben. Sabrina Azizi und Theresa Herzog haben ihre Arbeitsplätze eingerichtet und von Woche zu Woche zieren neue Photographien, Grafiken und Drucke die Wände. Es riecht nach Farbe, Holz und Ton. Einige Schülerinnen und Schüler haben den neuen Ort schon für sich entdeckt und kommen fast täglich vorbei. Manchmal auch nur, um in der großen Pause ein bisschen zu quatschen.

Auch einige Klassen waren schon zu Besuch, erste kleine Videos wurden gedreht, Tongefäße gebaut, Schablonen geschnitten. Es geht erst mal darum, sich und die unterschiedlichen Interessen kennenzulernen. Bald werden dann die ersten Projekte durchgeführt.
Mehr dazu bald an dieser Stelle.